Stell Dir vor – heute in einem Jahr – Du hast Dich schon vor einiger Zeit selbständig gemacht. Die Anfangsbegeisterung ist schon etwas abgeflacht. Deine Buchhaltung wartet darauf, von Dir erledigt zu werden, Du hast letzte Woche einen unzufriedenen Kunden am Telefon gehabt und ein anderer hat immer noch nicht die Rechnung bezahlt.

Was motiviert Dich jetzt, weiterzumachen?

Das Wissen, WARUM Du etwas tust

Warum solltest Du Dich unmittelbar damit befassen und nicht einfach zuversichtlich in die Selbständigkeit starten? Auch wenn Du Dir nicht vorstellen kannst, das irgendetwas Deinen Enthusiasmus dämpfen könnte: es wird Phasen geben, an denen es nicht ausreicht, zu kommunizieren »was« Du tust. Und Du fragst Dich Warum. Denn Dein Know-How ist fundiert und das Produkt erstklassig. Wirst Du in solchen Phasen ans Aufgeben denken? Nicht, wenn Dir klar ist, warum Du etwas tust. Wenn Deine Vision klar ist, kannst Du zuversichtlicher in die Selbständigkeit gehen und daran arbeiten, Dein WARUM auch an Deine potenziellen Kunden deutlicher zu kommunizieren.

WHY - HOW - WHAT und der »Golden Circle«

Vielleicht hast Du schon etwas vom Simon Sinek Prinzip des Golden Circle gehört, auf dessen Idee die Positionierungs-Workshops der WHY-Akademie aufgebaut sind. „Frag immer erst WARUM“, sagt Simon Sinek, und richtete sich vor allem an Geschäftsführer. Der Kerngedanke daraus, wird Dir ein strategisches Fundament für Deine Selbständigkeit ermöglichen. Simon Sinek illustriert seine Idee mit dem Golden Circle.

Die wichtigste Botschaft ist der Kern

Im Inneren steht das WARUM, im mittleren Kreis das WIE, im äußeren das WAS. Viele Unternehmen starten demnach bei ihrer Kommunikation an den Kunden mit dem WAS. Also WAS sie tun, herstellen, verkaufen. Das ist einfach und offensichtlich. Manche erklären dabei auch WIE etwas gemacht wird (eine Leistung, wie etwas funktioniert usw.). Es gibt aber eine stärkere Botschaft, und viel weniger Unternehmen gehen so vor. Sie starten mit dem WARUM. Die Motivation oder Vision hinter dem Unternehmen (wenn es eine gibt). Aus Menschen, die auf diese Weise emotional angesprochen sind, werden loyalere Kunden.

»Menschen kaufen keine Produkte oder Dienstleistungen, Menschen kaufen Emotionen«

Laut Simon Sinek sollte die Kommunikation daher umgedreht werden: das Wichtigste ist, mit dem WARUM zu beginnen. Auf diese Weise werden andere inspiriert und überzeugt. Das WARUM ist ein Wert, eine Motivation. Und daraus erfolgt ganz natürlich und einfacher das WIE und WAS. Geld ist nur das Ergebnis, nicht der Sinn Deiner Selbständigkeit. Was hat also diese Theorie für erfolgreiche Unternehmen mit Dir und Deiner Selbständigkeit zu tun?

Unser Workshop-Angebot - Jetzt anmelden und 50% sparen

»Erarbeite Dein WARUM«

Mehr Klarheit für Deinen Erfolg

Erarbeite an 2 intensiven Tagen:
  • Wie Du aktuell strategisches aufgestellt bist
  • Was Strategie & Positionierung bedeuten und welche die Beste für Dich ist
  • Weshalb es für Deinen Erfolg so wichtig ist, das »richtige« Warum zu kennen und zu kommunizieren, anstatt dem »Wie« und »Was«
  • Was eine Marken-DNA ist
  • Wie Du den Kern Deiner Tätigkeit freilegst und in ein paar treffenden Sätzen zusammenfasst (»Elevator Pitch«)
  • Welche Schritte die sinnvollsten sind, bei welchen Du Energie investieren solltest und bei welchen nicht
  • Wie Du mit Deinem »Warum« jetzt Deine nächsten Ziele Schritt für Schritt erreichst

Wieso Du Dein WARUM finden solltest, bevor Du Dich selbständig machst

Mit dem Ausarbeiten Deines WARUM wird es möglich, Klarheit in Deine Selbständigkeit zu bringen.
Du verkaufst nun eine Vision, ein Ziel, eine Bestimmung. Texte, ein Pitch und Angebotsseiten sind sehr viel einfacher zu gestalten, mit einer guten Positionierung. Sie ist Dein strategisches Fundament, von dem alle weiteren Handlungen abgeleitet werden. Vom Mitarbeiter über den Verkaufsprospekt; von der Farbgestaltung über die Kundenansprache.

Zusätzlich wirst Du dadurch sehr glaubwürdig für Deine Kunden. Deine Konkurrenz erzählt vielleicht den Kunden was sie verkaufen und wie sie es machen. Das ist aber nicht der interessanteste Fakt. Die Motivation dahinter – das WARUM – ist es. Schau Dir bei Gelegenheit mal ein paar „Über uns“ Seiten oder Werbeprospekte an. Du wirst in den wenigsten ein „Warum“ finden.

Menschen folgen anderen aber nicht aus rationalen Gründen, sondern weil sie für etwas begeistert wurden, wenn sie sich in der Vision des Unternehmens wiederfinden. Finde Dein berufliches WARUM, inspiriere damit Deine Wunschkunden und Du wirst sie dauerhaft überzeugen. Loyalität und Integrität kann man nicht kaufen. Genau wie ein WARUM.

PS: Eine Positionierung ist auch sinnvoll, wenn Du schon länger selbständig bist und mehr Fokus suchst, neue Arbeitsfelder entwicklen möchtest oder schlichtweg Klarheit finden möchtest.

WHY-News

Unternehmer-Tipps abonnieren und 20€ Workshop-Guthaben sichern!

Wer hier schreibt

Johanna Caspers - Inhaberin der WHY-Akademie

Johanna lebt mit Herz & Seele für guten Vertrieb und entwickelt moderne Akquisekonzepte. Als Mutter von 2 Kindern ist ihr die Förderung von Frauen, die auch als Mütter noch erfolgreich bleiben möchten, besonders wichtig.
Vor der Gründung der WHY Akademie leitete Johanna die Bitkom Akademie und den Vertrieb der Designagentur FHCM Graphics.

Dieser Artikel ist eine Zusammenarbeit mit »ColibriBiz« Webtexterin. Blogartikel | Websites | eBooks

Hier findest Du alle Workshops der WHY-Akademie für Selbständige